Wie steht es um die Usability und User Experience von Pokémon Go – Ihr habt bewertet

Aktuell herrscht ein regelrechter Hype um Pokémon Go. Wir wollten daher wissen, wie ihr die Usability und User Experience der App bewertet. Ihr habt uns euer Feedback in einer Umfrage mitgeteilt. Jetzt gibt es die Ergebnisse.

Falls ihr euch vorher fragt, was eigentlich der Unterschied zwischen Usability und User Experience ist, schaut auf unseren vorherigen Blog-Post. Nachfolgend könnt ihr dann herausfinden, wer Pokémon Go spielt und warum, und wie es konkret um die Usability und User Experience der App steht.

Wer spielt Pokémon Go?

Insgesamt 32 Personen haben an unserer Umfrage teilgenommen, 26 davon männlich. Das durchschnittliche Alter liegt bei 33 Jahren, wobei der jüngste Teilnehmer 21 Jahre und der älteste 50 Jahre alt ist. Die Altersspanne ist also gar nicht mal so klein und wird wahrscheinlich noch größer sein, da natürlich auch viele Kinder Pokémon Go spielen.

Pokemon-01-Facebook.jpg

Warum fängt man an, Pokémon Go zu spielen?

Es scheinen mehrere Faktoren dafür verantwortlich zu sein, warum wir Pokémon Go spielen. Ein wesentlicher Faktor ist die Medienpräsenz: 22 Befragte haben aufgrund des Medienhypes angefangen, Pokémon Go zu spielen. Aber auch die frühere Nutzung des Spiels ist eine Ursache: 18 Befragte haben in ihrer Vergangenheit z. B. das Gameboy-Spiel gespielt oder Pokémon Karten gesammelt. Auch soziale Gründe spielen eine Rolle: so wird die App genutzt, da Freunde und Bekannte diese auch nutzen und alle aktuell darüber reden. 2 Befragte sind zudem an der technischen Seite, wie der Augmented Reality und Location Based Apps, interessiert. Es kommen also verschiedene Beweggründe zusammen, was sich auch daran zeigt, dass die meisten Befragten mehrere Antworten bei dieser Frage gegeben haben.

Diagramm_GruendeFuersSpielen.png

Pokémon Go: "usable" oder nicht?

Um die Usability zu bewerten, haben wir Gebrauch von der "System Usability Scale" gemacht. Dies ist ein standardisierter Fragebogen, bestehend aus 10 verschiedenen Fragen, die alle auf einer Skala von 1 bis 5 (stimme gar nicht zu bis stimme voll und ganz zu) beantwortet werden müssen. Das Ergebnis der System Usability Scale ist ein Wert zwischen 0 und 100, wobei 0 der schlechteste und 100 der beste Wert ist.

Unsere Datenanalyse hat einen SUS-Wert von 59,4 ergeben, was im Hinblick auf die Usability nur mäßig ist. Man spricht erst ab einem Wert von ca. 73 von einer guten Usability.

Bei der Auswertung ergeben sich neben dem SUS-Wert auch ein Wert für die Usability und die Learnability (wie gut kann das System erlernt werden) - beides fließt in den gesamten SUS-Wert mit ein. Hier hat sich für die Usability ein Wert von 56,4 ergeben, für die Learnability von 71,7. Auch hier gilt 100 als höchster Wert.

Diagramm_SUS.png

Wie steht es um die User Experience von Pokémon Go?

Die User Experience haben wir über den "User Experience Questionnaire" erhoben. Bei diesem muss jeder Teilnehmer 26 Gegensatzpaare von Adjektiven (z. B. erfreulich vs. unerfreulich oder kreativ vs. phantasielos) beantworten. Diese 26 Gegensatzpaare lassen sich in 6 Dimensionen einteilen, für die bei der Auswertung jeweils ein Wert zwischen -3 und 3 resultiert, wobei 3 der bestmögliche Wert ist (einen globalen Wert für die User Experience gibt es nicht):

  • Attraktivität: Genereller Eindruck von Pokémon Go. Mögen die Nutzer das Spiel oder nicht?
  • Durchschaubarkeit: Wird man schnell mit Pokémon Go vertraut? Kann man Pokémon Go leicht erlernen?
  • Effizienz: Können Nutzer ihr Aufgaben ohne unnötigen Aufwand lösen?
  • Steuerbarkeit: Haben die Nutzer das Gefühl, Kontrolle über ihre Interaktionen zu haben?
  • Stimulation: Ist es aufregend und motivierend, Pokémon Go zu nutzen?
  • Originalität: Ist Pokémon Go innovativ und kreativ? Weckt das Spiel das Interesse der Nutzer?

In der Grafik könnt ihr sehen, wie Pokémon Go für welche Kategorie abgeschnitten hat. Als Hinweis dazu: Werte zwischen -0.8 und 0.8 deuten auf eine neutrale, Werte über 0.8 auf eine positive und Werte unter -0.8 auf eine negative Bewertung hin.

Diagramm_UEQ.png

Pokémon Go überzeugt euch also hinsichtlich seiner Originalität, hinsichtlich der Attraktivität wurde knapp die 0.8-Marke verfehlt. Neutral eingestellt seid ihr im Hinblick auf die übrigen Kategorien. Was positiv anzumerken ist, ist dass keiner der sechs Werte unter die -0.8-Grenze fällt.

Warum sind die Usability Werte so gering?

Wie euch vielleicht aufgefallen ist, scheint es bei Pokémon Go hinsichtlich der Usability eindeutig Verbesserungspotential zu geben. Wir haben uns die App daher einmal genauer angesehen und haben einige Dinge aufdecken können, die mit Sicherheit die Usability der App steigern würden.

>> Hier geht's zum Artikel über unsere Erfahrungen und Bemerkungen zur App << 

 

Diesen Artikel weiterempfehlen

    

Über den Autor

Sandra Schering leitet den Bereich Usability Engineering bei der itemis AG. Zudem unterstützt und berät sie Kunden bei der Einführung, Planung und Durchführung von Usability-Maßnahmen in Softwareentwicklungsprozessen.