Eclipse, Embedded, Xtext, GEF, Software Development

itemis goes EclipseCon Europe 2016

Vom 25. - 27. Oktober fand die EclipseCon Europe 2016 in Ludwigsburg statt – und itemis war natürlich wieder mit dabei.

Eclipse Scout startete schon am Sonntag

Im Vorfeld der EclipseCon hat sich die Eclipse Scout Community bereits am Sonntag getroffen. Die Community ist noch recht klein, so dass ich gerne die Gelegenheit genutzt habe, mich montags auf der Unconference am Scout User Day zu beteiligen. Auch andere itemis-Kollegen, wie etwa Andreas Graf oder Klaus Birken, waren auf der Unconference in weiteren Arbeitskreisen vertreten.

Von Shuttle Cases über GEF zu Xtext

Eröffnet wurde die EclipseCon nach den Workshops am Vormittag dann am Dienstag Nachmittag mit der großartigen Keynote "The Shuttle Case" von Stephen Carver, in der es um die NASA-Katastrophen Challenger und Columbia ging. Die Keynote war äußerst unterhaltsam, lustig aber auch sehr bedrückend – für uns ungeschlagen die beste Keynote, die bisher vorgetragen wurde. Von der Keynote gibt es einen Mitschnitt von der GOTO Konferenz aus dem letztem Jahr, allerdings ohne die gezeigten Videoausschnitte. Alle Links zu den hier erwähnten Keynotes und Vorträgen findet ihr auch am Ende dieses Artikels.

Thematisch schloss sich die Keynote von Benno Willke am Donnerstag an: In "Observation of Gravitational Waves from Binary Black Hole Mergers – Dawn of a New Astronomy“ berichtete er, wie Gravitationswellen einer Kollision zweier Schwarzer Löcher in 1,5 Milliarden Lichtjahren Entfernung auf der Erde gemessen werden konnten und wie die Apparaturen dazu funktionieren.

Wir Itemiker waren natürlich auch mit einigen Vorträgen vertreten. Alexander Nyßen eröffnete die itemis-Talks am Dienstag mit seinem Vortrag zu “GEF (4) – Dot Oh Dot Oh”. Holger Schill und ich hatten am Mittwoch unseren ersten Talk zum Thema "Recipes to build Code Generators for Non-Xtext Models with Xtend“.  Im anschließenden Modeling Symposium haben wir gezeigt, wie man für eine Xtext DSL eine Extension für Visual Studio Code generiert. Am Donnerstag ging es zu den Themen "From stairway to heaven onto the highway to hell with Xtext“ und "Xtext beyond the defaults – How to tackle performance problems“ weiter. Alle unsere Talks waren gut besucht und wir freuten uns über viel positives Feedback.

Keine EclipseCon ohne Party

Natürlich wurde – gerade am Mittwochabend im Club ECE – auch viel gefeiert und bei dem ein oder anderen Bierchen Networking betrieben. Wie jedes Jahr haben wir viele interessante Kontakte knüpfen können und alte Bekannte wiedergetroffen.

EclipseCon2016-itemis-team.jpg
Mit 619 Teilnehmern hat die EclipseCon 2016 tatsächlich einen Besucherrekord aufgestellt. Dabei war das Verhältnis von Alumni zu Ersttätern etwa 50%. itemis war mit gut 15 Kollegen die stärkste Fraktion auf der Konferenz und als Sponsor mit einem Stand vertreten, an dem wir mit einigen Konferenzteilnehmern interessante Gespräche rund um Xtext, GEF und SmartHome führen konnten. In Kooperation mit Eclipse konnten wir zudem zwei Studenten die Möglichkeit geben, am Mittwoch kostenlos an der EclipseCon 2016 teilzunehmen. So konnten sie zum ersten Mal Themen rund um Eclipse, Xtext, GEF und Co. hautnah erleben und waren begeistert, die Möglichkeit an der Teilnahme bekommen zu haben und sich mit der Community austauschen zu können. Ralph Müller hat sich die Ehre gegeben und die Studenten persönlich durch die Ausstellung begleitet.

Mehr erfahren?

Ihr wollt mehr über die Talks und Keynotes erfahren? Wir haben alle wichtigen Links für euch zusammengefasst:

    
Über Karsten Thoms

Karsten is a software architect at itemis and part of the Xtext team. He strongly believes that Model Driven Software Development helps to be more efficient in mission critical projects.