Jasmin Kuhn

Jasmin Kuhn ist stellvertretende Standortleiterin der itemis AG in Paderborn. Als Usability Engineer und Product Owner unterstützt sie Kunden u.a. bei der Planung und Durchführung von Usability-Maßnahmen in Softwareprojekten.
Jasmin Kuhn

Recent Posts

7 Gründe, warum Nutzer den Kaufprozess abbrechen

Heutzutage kann man fast alles online kaufen. Die Batterien, die man beim letzten Einkauf vergessen hat, das Sommerkleid aus der Werbung, das Buch für den Urlaub und vieles vieles mehr ist nur noch einen ganz einfachen Klick entfernt – so stellen es sich Käufer und Verkäufer zumindest vor. Weiterlesen >

Kennt ihr das Problem: "Wo soll ich nur anfangen?"

Kennt ihr das Problem, wenn ihr in einem neuem Projekt mit der Arbeit beginnt, aber eigentlich gar nicht genau wisst, wo das alles hinführen soll? Zudem wisst ihr nicht, womit ihr überhaupt anfangen solltet? Kommt es bei euch dann sogar dazu, dass eure Kollegen aus demselben Projekt teilweise vollkommen andere Vorstellungen darüber haben, was am Ende das Produkt können soll? Und vor allem wie? Weiterlesen >

Alarm im Smart Home? Ohne Usability vermutlich schon

Ihr habt es bestimmt schon gehört, oder? Was früher nur bei Tüftlern anzutreffen war, hält nun Einzug in die privaten Häuser: „SMART HOME”. Zum Thema Internet of Things und Smart Home haben wir euch schon vor einiger Zeit einen Blogbeitrag zu den Herausforderungen von Usability und Smart Home geschrieben. In diesem Umfeld gibt es natürlich noch viel mehr zu sagen, erforschen, entdecken und erfahren. Deswegen berichten wir euch in unserem Vortrag am 12. November auf dem World Usability Day der Metropole Ruhr in Bottrop von unseren Erfahrungen mit einem weiteren Aspekt, den die neuen Smart Home-Lösungen bieten: Alarmsysteme. Weiterlesen >

Was ist Usability Engineering?

Beim Usability Engineering geht es nicht nur um ein gutes Gefühl und Intuition bei der Gestaltung, es geht vor allem um Normen (z. B. ISO 9241), Gestaltungsregeln, Heuristiken und Design Patterns, die uns dabei helfen, ein System gebrauchstauglich zu gestalten. Im heutigen Blogpost stelle ich die grundlegenden Prozesse, ihre Reihenfolge und bestmögliche Umsetzung vor. Weiterlesen >

Was ist Usability?

Das englische Wort Usability (gesprochen: Jusebillitie; hier könnt ihr euch die Aussprache anhören) kann übersetzt werden mit Benutzerfreundlichkeit, Gebrauchstauglichkeit oder Benutzbarkeit. Es ist das Ausmaß dessen, wie „gut“ ihr eine Aufgabe an einem interaktiven System ausführen könnt. Ein solches interaktives System kann ein Gegenstand wie eine Milchtüte, ein Gerät wie eine Mikrowelle, eine Webseite oder ein Programm sein. Kurz gesagt einfach alles, mit dem ihr interagieren könnt. Ich erkläre euch heute die drei wichtigsten Kriterien, mit denen die Gebrauchstauglichkeit eines Produkts beurteilt werden kann. Weiterlesen >

COMMENTS

Popular posts